Rückblick 2013 — Berichte aus unserer Vereinsarbeit

» Zurück zu Aktuelles

WASSER IST LEBEN!

Dietrich Elsner, Ehrenvorsitzender des Vereins.

von Dietrich Elsner. Veröffentlicht im Weihnachtsrundbrief 2013 des Vereins. Internetversion vom 07.12.2013.

Liebe Freundinnen und Freunde unseres Förderkeises!

Das unten stehende Foto zeigt eindrücklich die tägliche Sorge unserer Freunde in Kenia. Wenn es monatelang spärlich oder gar nicht regnet, verwandeln sich die Maisfelder in Baharini schnell in ein ausgedörrtes Land. Das sieht dann aus wie eine Wüste.

Dürre in Kenia.

Als Kontrast dazu las ich kürzlich in einem Artikel einer großen Tageszeitung: "Die Wüste schwimmt". Forscher fanden im Norden Kenias zwei riesige Reservoire mit genug unterirdischem Wasser, um das ganze Land zu versorgen. Ich rieb mir zunächst ungläubig meine Augen. War das, was ich da las, vielleicht eine "Zeitungsente"!? Oder eine maßlose übertriebene Sensationsmeldung? Aber dann las ich weiter, dass diese unterirdischen Wassermengen durch Satellit und Radar aus dem Weltall wirklich aufgespürt wurden! Die Umweltministerin Kenias Judi Wakhungu hat dies offiziell bestätigt.

Zur Zeit wissen wir allerdings in unserem Förderkreis, dass derzeit 17 Mill. Menschen in Kenia (also 1/3 der Gesamtbevölkerung), keinen ständigen Zugang zu Trinkwasser haben. Und bis diese Wasserreservoire wirtschaftlich erschlossen werden können, braucht es noch eine lange Zeit. Unsere Hilfe ist also weiterhin nötig. Ohne Wasser kann kein Mensch leben. Vor Weihnachten werden wir allerdings darauf hingewiesen, dass zum wirklichen erfüllten und sinnvollem Dasein mehr als nur das notwendige Wasser aus einer Wasserleitung gehört.

Von Jesus Christus — so sagt es jedenfalls uns die Urgemeinde aus dem Johannes-Evangelium und unser Monatsspruch zum Dezember: — heißt es:
"In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen" (Joh. 1,4).

Damit wir weiterhin erleuchtet werden durch das Licht von Christus, wünsche ich allen neben einem geöffneten Herzen in der Weihnachtszeit auch eine weiterhin geöffnete Hand, so dass wir konkret unsere Freunde in Afrika auch finanziell unterstützen können. Schön wäre es für alle, wenn wir nicht mehr für Brunnen sammeln müssten, sondern uns auch den anderen wichtigen Hilfen unseres Förderkreises verstärkt widmen könnten.

Wir wünschen als Gesamtvorstand ein friedvolles Christfest.
Ihr
Dietrich Elsner
Ehrenvorsitzender


Termine 2013

Samstag, 29. Juni 2013, Freudenstadt:
13. FREUDENSTÄDTER AFRIKAFEST
Der Förderkreis Kenia e.V. Freudenstadt stellt am 29. Juni 2013 anläßlich des Afrikafestes in Freudenstadt seine Projektarbeit vor.
10:30 Uhr bis 18:00 Uhr:
INFO- UND VERPFLEGUNGSSTAND:
Auf dem Unteren Marktplatz vor der Evangelischen Stadtkirche können Sie sich ausführlich über die vom Verein in Kenia unterstützten Hilfsprojekte informieren. Ferner bieten wir am Verpflegungsstand Kaffee, Kuchen (auch zur Mitnahme), Bratwurst und alkoholfreie Getränke an. Gerne können Sie unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen direkt ansprechen, wenn Sie mehr über unseren Verein und die Projektarbeit in Kenia erfahren möchten.
15:00 Uhr:
BILDERVORTRAG ÜBER KENIA:


Veranstaltungsort: Marktplatz 36, Gemeinderaum (Erdgeschoß).
Thomas Nägele stellt die mehr als 20-jährige Projektarbeit des Förderkreis Kenia e.V. Freudenstadt in einem Bildervortrag mit dem Titel "Kenia. Land, Menschen, Projekthilfen" vor (Mehr Informationen zum Vortrag als » PDF-Dokument).
Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten!
18:00 Uhr:
ABENDGOTTESDIENST FÜR AFRIKA
mit Schuldekan i.R. Dietrich Elsner und dem westafrikanischen Musiker Martin Ngnoubamdjum mit seinen Trommeln und Liedern.
Veranstaltungsort: Evangelische Stadtkirche Freudenstadt

Voraussichtlich Samstag, 20. Juli 2013, ab 14:00 Uhr:
HELFER- UND FAMILIENFEST 2013
Auch in 2013 sind Mitglieder, Freunde des Vereins und deren Familien herzlich zum Helfer- und Familienfest eingeladen. Details zu den Teilnahmemöglichkeiten und dem Veranstaltungsort sind bei der Geschäftsstelle erhältlich.

Samstag, 23. November 2013, 14:00 Uhr:
Konzert in Bad Rippoldsau
Jährliche Mitgliederversammlung 2013 (die schriftliche Einladung mit Tagesordnung und Bekanntgabe des Versammlungsortes an die Mitglieder erfolgt rechtzeitig). Nachtrag: Zwischenzeitlich fand die Mitgliederversammlung statt. Ein Bericht aus dem Vereinsvorstand über die Hilfsprojekte des Vereins und eine bei der Sitzung erfolgte Ehrung einiger langjähriger Mitglieder können Sie unter folgendem Link lesen: Bericht: Hilfsprojekte werden finanziell unterstützt


Sonntag, 01. Dezember 2013, 18:30 Uhr, Pfarrkirche Mater Dolorosa, Bad Rippoldsau:
KIRCHENKONZERT IN BAD RIPPOLDSAU:
Am Sonntag, dem 01.12.2013, findet in Bad Rippoldsau ein Kirchenkonzert statt. Dort spielt die Blasmusik & Trachtenkapelle Bad Rippoldsau. Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um eine Spende gebeten, die von den Musikern an ein gemeinnütziges Projekt weitergegeben wird. Die Musiker haben sich dazu entschieden, unseren Kenia-Förderverein dadurch zu unterstützen, daß der Verein die entsprechende Spende erhält.
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!

» Zurück zu Aktuelles

Förderkreis Kenia ehrt Mitglieder

Hilfsprojekte werden finanziell unterstützt

von Thomas Nägele, Besenfeld. Veröffentlicht am 03.12.2013. Internetversion vom 07.12.2013.

Die Jubilare (von links): Bernd Eberhardt, Sieglinde Schmid, Thomas Nägele, Hertha Heischkamp, Friedrich Reuff. Nicht anwesend: zwei weitere Mitglieder (Foto R. Dittrich).
Die Jubilare (von links): Bernd Eberhardt, Sieglinde Schmid, Thomas Nägele, Hertha Heischkamp, Friedrich Reuff. Nicht anwesend: zwei weitere Mitglieder (Foto R. Dittrich).


FREUDENSTADT, 23.11.2013. Der Verein Afrikahilfe Förderkreis Kenia e.V. Freudenstadt konnte bei seiner 21. Ordentlichen Mitgliederversammlung auf eine erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Und auch für 2014 ist der Verein gut gerüstet. Bei den Wahlen stellten sich alle bisherigen Vorstandsmitglieder erneut für ein weiteres Jahr zur Verfügung. Das Vorsitzendengremium besteht aus Reiner Herrmann (Neuffen), Bernd Eberhardt (Schopfloch) und Thomas Nägele (Besenfeld). Als Hauptkassiererin verwaltet Sieglinde Schmid (Oberiflingen) die Finanzen und Ursula Dietsche (Freudenstadt) bringt sich wieder als Schriftführerin ein. Projektkoordinator ist Fritz Dieter (Wittlensweiler), Hauptinitiator der Vereinsgründung 1992, organisiert für ein weiteres Jahr alle Hilfsprojekte und Förderprogramme des Vereins und auch die Beisitzer Dr. med. Peter Fischer (Tiengen bei Freiburg) und Wolfgang Decker (Freudenstadt) bringen sich in bewährter Weise im Vorstand mit ein. Auch bei den Kassenprüfern Ingrid Grevener (Gechingen), Detlef Ölschläger (Heilbronn) und Andreas Kalmbach (Egenhausen) bleibt es beim alten Team. Neu im Verein konnten 5 Mitglieder begrüßt werden, somit liegt der aktuelle Stand bei 81 Mitgliedern. Mit insgesamt 118 Jahren Vereinszugehörigkeit wurden sieben Vereinsmitglieder für ihr langjähriges Engagement geehrt und Ehrenvorsitzender Schuldekan i.R. Dietrich Elsner dankte mit einer Ehrenurkunde folgenden Jubilaren: Herta Heischkamp für 20 Jahre, Bernd Eberhardt und ein weiteres Mitglied für 18 Jahre, ein Mitglied und Friedrich Reuff für 16 Jahre sowie Sieglinde Schmid und Thomas Nägele für 15 Jahre Vereinszugehörigkeit. Der wichtigste Teil der Vereinsarbeit war die vom Vorstand vorgeschlagene Projektmittelvergabe für das Jahr 2014. Hier hatte Projektkoordinator Fritz Dieter wieder eine umfassende Aufstellung mit insgesamt 17 Projektmaßnahmen erarbeitet. Schwerpunkte für das nächste Jahr sind Investitionen in Bildung, Speisungsprogramme in Kindergärten, Medikamente zur HIV-Behandlung, Heimat und Ausbildung für Straßenkinder, Basisversorgung von AIDS-Waisenkindern sowie die Förderung eines Wildbienenprojekts zur Honiggewinnung. Alle vorgestellten Projekte fanden einstimmig die Zustimmung der Mitglieder und somit kann die Umsetzung der geplanten Unterstützung und Förderung erfolgen. Mit einem Kurzfilm über die Projektreise im Februar 2013 konnte eine harmonische und erfolgreiche Mitgliederversammlung geschlossen werden. Vereinsinformationen sind im Internet unter www.foerderkreis-kenya-freudenstadt.de erhältlich.

» Zurück zu Aktuelles











All rights reserved / Tous droits réservés / Alle Rechte vorbehalten

» Top

» Startseite


Förderkreis Kenia Freudenstadt e.V.; E-Mail der Geschäftsstelle: foerderkreis.kenya.freudenstadt@web.de